Artipel  (1)

Die Firma Artipel mit Sitz in Terrugem, im schönen Alentejo, ist ein Familienunternehmen mit einer langen Tradition im Kunsthandwerk. Seit der Gründung in 1991 hat sich das Unternehmen ständig weiterentwickelt und 2007 in der Korkverarbeitung Fuss gefasst. 

Mit konstantem Focus auf Unternehmertum und Innovation schafft es Artipel Kollektionen mit modernem Design gepaart mit portugiesischer Tradition zu kreieren, wobei Modeaccessoires und Dekorationsstücke von hochwertiger Qualität entstehen.

Al-Kuffa  (2)

Korbtaschen, Handtaschen & Co. mal anders

Diese Modele beeindrucken durch ein natürliches und nachhaltiges Material:

Die Blätter der Zwerg-Palme. Diese ist in der Algarve anzutreffen, wo sich auch die Manufaktur befindet. 

Vom bereiten der Palmblätter bis zum flechten und nähen vergehen lange Tage. Das Ergebnis ist ein traditionelles und ökologisches Produkt, dass immer mehr Anhänger findet unter Frauen die Mode originell und entspannt geniessen.

Jedes Stück , einzigartig, verziert mit diversen Ornamenten und verschönert durch lebendige Farben und Motive, wird zum Abschluss mit dekorativem Stoff gefuttert.

Amorim  (6)

Die Geschichte von Amorim Cork Composites, ein Geschäftsbereich der Amorim Group dem weltweit führenden Unternehmen in der Korkproduktion, reicht bis ins Jahr 1870 zurück. Mit Sitz in Mozelos, ca.30 km südlich von Porto, und mehreren internationalen Niederlassungen, zählt Amorim zu den erfolgreichsten Firmen Portugals.

Neben der Verarbeitung eines 100% natürlichen und recyclingfähigen Rohstoffs trägt die Firma durch die Ernte von Korkrinde ohne Abbau von Bäumen, zur Erhaltung und Lebensfähigkeit der Korkeichenwälder in Portugal und im Ausland bei. 

2009 gewann die Gruppe das Motor Challenge-Programm der Europäischen Kommission aufgrund ihrer anhaltenden Energie-Effizienz Massnahmen. Das Unternehmen recycelt selbst den Kork, wodurch Bioenergie gewonnen und die wiederum für die Produktion genutzt wird.

Zahlreiche Zertifizierungen sind das Ergebnis des kontinuierlichen Engagements und die Bemühungen um eine bessere Praxis.

Amorim war das erste Unternehmen in der Korkindustrie, dass mit dem Siegel FSC (Forest Stewardship Council) zertifiziert wurde. 

Castelbel  (7)

Das Unternehmen Castelbel ist im Norden Portugals angesiedelt. 1999 gründete der angesehene Professor für Chemie Aquiles Barros die Seifenfabrik Castelbel Porto, wo die Seifen so hergestellt werden wie das in Portugal schon seit ca.300 Jahren üblich war. Der Firmensitz liegt 15 km von Porto entfernt, im kleinen Städtchen Castêlo da Maia, welches auch als Inspiration für den Produktnamen galt. Anfangs waren 9 Mitarbeiter beschäftigt, heute zählt die Manufaktur ca. 150, die täglich um die 4 Tonnen Seife herstellen. 

Produkte von Castelbel sind in ausgewählten Läden weltweit zu finden. Dazu werden sie in exklusiven Bauwerken verwendet, wie z. B. das Museum Louvre, in Paris. 

Castelbel ist dafür bekannt die feinsten dreimal raffinierten Seifen, überhaupt, herzustellen. Die Sorgfalt mit der jedes einzelne Produkt kontrolliert und verpackt wird ist beispielhaft. Dazu sind alle Produkte vegan und kommen ohne Konservierungsstoffe und Tierversuche aus. 

Im Unternehmen herrscht unter Chefetage  und Mitarbeiter eine angenehme Atmosphäre und ein familiärer Geist, der den Zusammenhalt und Erfolg der Firma eine feste Basis gibt.

Für alle die die Tradition von ehrlicher und fairer Handarbeit schätzen und dazu die einzigartige Duftwelt der Natur Portugals lieben. 

Cubanas (8)

Die in 2005 entstandene Schuh-und Accessoires Marke befindet sich in Alcanena, eine gute Autostunde nördlich von Lissabon. Hier wird, wie der Name schon andeutet, viel Wert auf Farbe, Temperament und Lebensfreude gelegt.

Die portugiesische Gelassenheit gepaart mit dem bunten Lebensstil Cuba`s, ergibt selbstbewusste, feminine Mode für Frauen die gerne auffallen. 

Cubanas verarbeitet nur das beste Leder, dass ausschliesslich aus Italien importiert wird und je nach Model verschiedene Veredelungen erhalten. Auch Gummi wird von diesem Unternehmen verwendet und, wie das Leder, so verarbeitet dass die Endprodukte eine weiche und angenehme Textur und Flexibilität besitzen. Von hohen Qualitätsansprüchen begleitet, ist das Label stets auf der Suche nach neuen Farbgebungen, Gewebestrukturen und ausgefallene Modelle.  

Greenboots  (3)

Als dieser Betrieb 1955 in Zentral Portugal gegründet wurde, war sofort klar dass die Qualität der Produkte das oberste Gebot sein würde. Schon damals forderte der Inhaber für die Stiefel ein hohes Niveau an Qualität und Resistenz, die für diese Zeit eher ungewöhnlich waren. Damals und in den Folgejahren, gewann dieses Schuhwerk, dass hauptsächlich als Arbeitsstiefel diente, grosse Anerkennung da sie nicht nur Robust aber auch komfortabel waren.

An dieser Stelle hat GreenBoots, als jüngere Generation, angeknüpft , als das Label 2012 "neu erfunden" wurde. Von damals bringen sie das know how , Qualität und Materialien der Originalen Boots mit und hauchen ihnen einen modernen, eleganten und verträumten  Look ein. GreenBoot's Produkte werden durch erfahrene Handwerker nach traditionellem Prozess, in der damaligen Fabrik hergestellt. 

Da nur echtes Leder verarbeitet wird und das auf pflanzliche Weise, ohne Chemikalien, können Farbe und Textur variieren. Dies ist kein Fehler sondern die "Unterschrift" von Mutter Natur...

Luxcort  (4)

Die Marke Luxcort ist vor ca.5 Jahren entstanden, obwohl die Leidenschaft für den Rohstoff Kork schon seit jeher da ist.

Die Tradition der Korkgewinnung, die schon länger in der Familie liegt, war ein grosser Ansporn den Traum vom eigenen Modelabel zu verwirklichen. Obwohl das Unternehmen aus Nordportugal noch relativ jung ist, geniesst es viel Anerkennung auf nationaler wie auch auf internationaler Ebene.

Luxcort ist verantwortlich für Herstellung und Vertrieb der Korkartikel, was dem Unternehmen ermöglicht die Kunden mit Vielfalt, Qualität, Haltbarkeit und der Vielseitigkeit der Artikel zu beeindrucken.

Alle Produkte sind designed und made in Portugal.

 

NAE vegan shoes  (5)

NAE, das Akronym für "No Animal Exploitation", legt grossen Wert auf ihre ethischen Grundsätze, was für den Verbraucher bedeutet dass er rein vegane Schuhe trägt, die mit nachhaltigen Materialien hergestellt wurden, aber es auch an fairen Arbeitsbedingungen nicht mangelt. 

NAE ist der erfreuliche Beweis, dass es keine Ausbeutung von Tieren braucht um moderne, Aufsehen erregende und beeindruckend schöne Schuhe herzustellen. Dieses Label schenkt sehr viel Beachtung auf ein dynamisches Design und beste Qualität die auch schon von anderen portugiesischen Schuhherstellern bekannt ist.

Es werden Materialien verwendet wie Mikrofaser aus CO2 neutraler Produktion (die Schadstoff geprüft und Oeko-Tex Standart 100 zertifiziert sind) , Kunstleder, Kork, Thermoplaste, recycelte Autoreifen oder Naturfaser. 

Neuerdings verwendet das Unternehmen auch recycelte PET-Flaschen und als einer der ersten Schuhhersteller auch das innovative Material "Piñatex", dass als erstes textiles Material, von der Tierrechtsorganisation PETA UK, das Label "Peta-Approved vegan" erhalten hat. Piñatex entsteht, als Nebenprodukt bei der Ananas-ernte, aus den Fasern von Ananasblättern.

Pelcor  (9)

Die Marke für Mode - und Lifestyle Accessoires verwendet als Hauptrohstoff Kork. Der Ursprung dieser Firma ist eng mit der Korkindustrie in São Bràs de Alportel (Algarve) verbunden und wird durch die dritte Generation des Familienunternehmens Nova Cortiça ins Leben gerufen.

Die Pelcor - Kollektionen sind geprägt durch trendige, aber zeitlose Accessoires die den traditionellen Look von Kork in zeitgenössische Artikel verwandelt. Ein Pelcor Produkt bietet eine ganz besondere Erfahrung: eine qualitativ hochwertige Alternative zu traditionellem Leder, Aufmerksamkeit erregende Designs und nicht zuletzt, die für die Umwelt wichtige Nachhaltigkeit der Ressource.

Auf nationaler sowie auf internationaler Ebene steht der Name Pelcor für Luxusartikel in der Korkwelt. So besitzen zum Beispiel zahlreiche Personen, wie Barack Obama, Hillary Clinton, Angela Merkel, Madonna oder Pink, ihr ganz persönliches Pelcor - Accessoire.

Cestas d`aldeia  (10)

Dies ist ein typisch portugiesisches Unternehmen, dass traditionelle Körbe aus Schilf herstellt. Die schönen Korbtaschen werden mehrheitlich von pensionierten Handwerkern gefertigt, die diese Kunst ein Leben lang ausgeübt haben. Der Geschäftsführer stammt aus einer Familie die sich seit 1965 diesem Handwerk widmet. Vor wenigen Jahren beschloss er die Firma "Cestas d`aldeia" zu gründen, und so, dem Aussterben dieses Kunsthandwerkes entgegen zu wirken. Gleichzeitig soll die " moderne Tradition" das kulturelle Erbe von Castanheiras de Alcobaça, dem Ursprungs- Dorf, ehren.

Das jahrelange know-how wird vom Gründerpaar, mit einem frischen Look, lebendigen Farben und originelle Muster vervollständigt, was die Korbtaschen zu einem immer beliebter werdenden Accessoire macht.

 

 

 

 

 

 

 

Auf dieser Karte von Portugal können Sie herausfinden, woher Ihre Produkte kommen.